Stärkung des Gesunden Erwachsenenmodus durch Selbstmitgefühl (Mindful Selfcompassion)


Eine der wichtigsten Aufgaben der Schematherapie ist der Aufbau eines Gesunden Erwachsenenmodus. Gleichzeitig bleibt dieser Teil der Behandlung oft unklar definiert.

 

Patienten haben in der Praxis teils Schwierigkeiten, die strafenden oder fordernden Elternmodi loszulassen, da sie befürchten, nicht mehr genügend Leistung zu bringen, destruktiven Bewältigungsmodi freien Lauf zu lassen oder sich mit dem Durchbruch der wütenden oder undisziplinierten Kindmodi nicht mehr sozial adäquat verhalten zu können. Gerade wenn es um Patienten oder Klienten mit Persönlichkeitsstörungen, sozial auffälligem, vermeidungsorientiertem oder selbstschädigendem Verhalten oder auch nur um den Wunsch einer Verhaltensänderung geht, eine verständliche Sorge. Dort setzt der Aufbau des gesunden Erwachsenenmodus an, der auf die Bedürfnisse nach sozialer Integration und die Umsetzung eines selbstfürsorglichen, werteorientierten Lebens achtet.

 

Gerade diesbezüglich kann die Schematherapie von den Methoden aus dem über viele Jahre hinweg entwickelten und verfeinerten Programm des Mindful Selfcompassion (MSC) profitieren. Das Programm des Mindful Selfcompassion basiert auf den Lehren der Achtsamkeit und konnte in zahlreichen Studien belegen, dass im Gegensatz zu harscher Selbstkritik gerade der Aufbau von Mitgefühl gegenüber sich selbst dazu verhilft, Ziele zu verfolgen, einen gesünderen Lebensstil zu führen und einen wertschätzenden Umgang mit anderen zu entwickeln.

 

In diesem Workshop werden Imaginationen und schriftliche Übungen vorgestellt, die einfach und praktisch mit Patienten und Klienten umsetzbar sind und eine Anleitung zum Aufbau eines veränderten inneren Dialogs geben.

 

Literaturempfehlungen:

 

  • Christopher Germer: Der achtsame Weg zur Selbstliebe. Arbor Verlag 2009 (Original: The Mindful Path to Self-Compassion)
  • Kristin Neff: Selbstmitgefühl. Kailash Verlag 2011 (Original: Self-Compassion: The Proven Power of Being Kind to Yourself)
  • Christine Brähler: Selbstmitgefühl entwickeln: liebevoller werden mit sich selbst. Scorpio Verlag 2015
  • Paul Gilbert: Compassion Focused Therapy. Junfermann Verlag 2013

"Stärkung des Gesunden Erwachsenen durch Selbstmitgefühl". Eva Sperger

Artikelnummer: ST-V-WS-10
€300.00Preis
  • Veranstaltungsort und Datum

    Institut für Schematherapie München (IST-M), Mandlstraße 14, 80802 München

     

    Freitag, 22.02.2019, 14.00-19.00 Uhr

    & Samstag, 23.02.2019, 09.00-14.00 Uhr

  • Referentin

    Eva Sperger, München

  • Unterrichtseinheiten und Fortbildungspunkte

    12 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

    14 Fortbildungspunkte der PTK Bayern

  • Teilnehmerzahl

    Maximal 15.

  • Teilnahmevoraussetzungen

    Der Workshop richtet sich an beratend und / oder psychotherapeutisch Tätige (Approbation nicht zwingend notwendig), die mit dem Modell der Schematherapie (nach Young) vertraut sind.

     

    Hinweis: Dieser Workshop ist kein offizieller ISST-Kurs.

Institut für Schematherapie München (IST-M) 

Newsletter abonnieren?

Ja, ich will den Newsletter mit Kursangeboten und Neuigkeiten aus dem IST-M abonnieren. Ich habe die Datenschutzerklärung auf dieser Homepage gelesen und bin damit einverstanden. Ich kann mich jederzeit wieder vom Newsletter abmelden (Mail an kontakt@schematherapie-muenchen.de).