WS 4: Fallkonzeptualisierung, diagnostische Methoden
WS 4: Fallkonzeptualisierung, diagnostische Methoden

 

Im vierten Workshop werden Sie darin geschult, ein schematherapeutisches Fallkonzept für Ihre Patienten zu erstellen. Sie erfahren, wie dabei aus maladaptiven Schemata, Modi, unerfüllten Bedürfnissen, etc. Therapieziele und effektive schematherapeutische Behandlungsstrategien entwickelt werden können.

Darüber hinaus lernen Sie das Spektrum diagnostischer Methoden der Schematherapie genauer kennen. Sie üben die Anwendung von Interviews, diagnostischer Imaginationen und von Fragebögen (z. B. Young Schema Questionnaire - YSQ, Schema Mode Inventory - SMI, Young Parenting Inventory - YPI).

WS 4: Fallkonzeptualisierung, diagnostische Methoden

Artikelnummer: ST-E-WS-F4
€250,00Preis
  • Veranstaltungsort und Datum

    Veranstaltungsort:

    Institut für Schematherapie München (IST-M), Mandlstraße 14, München

     

    Datum:

    Samstag, 07. Oktober 2023, 10.00-18.00 Uhr

  • Referent

    Dr. Martin Rein, München

  • Teilnahmevoraussetzungen

    Voraussetzung für die Teilnahme an dem Kurs ist die Approbation als Psychologische/r oder Ärztliche/r Psychotherapeut/in. Darüber hinaus können Psychotherapeut/inn/en in fortgeschrittener Ausbildung zur/m "approbierten Psychotherapeutin/en" die Kurse ebenfalls belegen. Mit Kursbuchung versichern Sie, dass Sie diese Voraussetzungen erfüllen. Berater/innen, Coaches und Heilpraktiker/innen möchten wir alternativ auf das Curriculum "SchemaBeratung und SchemaCoaching" hinweisen.

  • Unterrichtseinheiten und PTK-Fortbildungspunkte

    8 Unterrichtseinheiten (UE),

    10 Fortbildungspunkte der Psychotherapeutenkammer Bayern.